Mein Selbstversuch - Entgiftung mit kolloidalem Zeolith (PBX & PB)


Die tägliche Belastung durch eine Vielzahl von Schwermetallen aus Luft, Nahrung und Wasser summiert sich. Die meisten Schwermetalle reichern sich im Körper an, wo sie mehrere Organe und Systeme beeinträchtigen und Gesundheitsprobleme verursachen können!*
Die tägliche Belastung durch eine Vielzahl von Schwermetallen aus Luft, Nahrung und Wasser summiert sich. Die meisten Schwermetalle reichern sich im Körper an, wo sie mehrere Organe und Systeme beeinträchtigen und Gesundheitsprobleme verursachen können!*

Hallo meine lieben,

 

heute möchte ich euch über meine tollen, aber auch herausfordernden Erfahrungen und über mein neues Leben berichten. 

 


Seit 1 Jahr nehme ich jetzt kolloidales Zeolith und fühle mich um Welten besser als davor!  Ich bin davon überzeugt, dass es unseren Haustieren viele neue Wege ermöglichen wird!

 

 

 

Von Juli 2019 bis November 2019 hatte ich TRS genommen und ich bin dann November 2019 auf PBX und PB umgestiegen. Ich bin froh, dass es die beiden Zeolithflüssigkeiten gibt und werde bei ihnen bleiben. ☝️ Nichts kommt an die Natur heran. 💚


 

 

Aber was sind kolloidale Zeolithe?  Das verrate ich euch am Ende des Artikels - Aber nun kurz zu meiner Erfahrung

 

 

Das sind die Hauptgründe, warum ich mit einer Schwermetallausleitung begonnen habe:

  • Candida Überucherung (und die ganzen Symptome dahinter wie z.B. Depressionen, Müdigkeit, Schlafstörungen)
  • Verdacht auf Parasiten 
  • Zähnepressen und dadurch CMD

 

 

Ich habe über viele Monate hinweg eine Antipilzdiät gemacht und sämtliche Antipilzmittel genommen. 
Aber geholfen hat das alles nicht wirklich und es hat auch nichts an der Ursache geändert.  Also habe ich nach den wahren Ursachen geforscht.  In einer englischen Candida-Gruppe auf Facebook hat dann jemand über ein synthetisches Zeolith gesprochen.  Scheinbar müssen die Schwermetalle raus!  Die tollen Erfahrungen, die daraufhin in sämtlichen Detox-Gruppen gefunden habe, gaben mir Hoffnung. 🙏

 

 

Dort wurde mir anhand von Erfahrungsberichten gezeigt, dass Pathogene wie Darmpilze- und Parasiten am einfachsten in einem vergifteten Körper leben können. Man konnte Menschen finden, die mit kolloidalem Zeolith Verbesserungen und Erfolge bei verschiedenen chronischen Infektionen erzielt haben. Echt Interessant, also da musste was dran sein. Ich startete den Selbstversuch, um wirklich endlich vorwärts zu kommen.

 


Ich hatte das Spray bestellt und klein begonnen. Los geht's!
Was ich sofort merkte, ist ein kleiner, aber nicht störender Druck im Kopf.  Als würde sich was lösen und als würde etwas anfangen zu arbeiten.  Mittlerweile kann ich aber sagen, dass jeder seine eigene Reise durchlebt und es auch hier unendlich viele Variationen gibt. 

 

 

Jedenfalls war das bei mir wie auf einer Achterbahn.  Erst gingen meine Symptome hoch, dann wieder herunter und danach war es aber so viel besser als vor dem Auflammen der Symptome.  Das kam öfters so vor, nur das die Heilreaktionen immer unterschiedlich waren.  Die Abstände zwischen dem Aufflammen und Abflachen waren immer unterschiedlich.


Einen Unterschied gab es aber: Die Symptome wurden immer schwächer und das Auflammen immer seltener.  Viele Symptome sind heute überhaupt nicht mehr vorhanden.

 

 

Meine bis jetzt erzielten Verbesserungen und Erfolge:

  • Chronisch brennende Augen weg
  • Keine müde Augen mehr
  • Verschwommene Sicht und Augenjucken durch Leberüberlastungen weg
  • Chronische Halsschmerzen (Nachts am schlimmsten) und chronisches Jucken im Hals weg
  • Mehr Flexibilität im Bewegungsapparat
  • Keine Kiefer- und Nackenschmerzen mehr
  • Tinnitus leiser geworden
  • Zähneknirschen ist seltener und deutlich schwächer geworden
  • Chronische Übelkeit und chronische Kopfschmerzen weg
  • Heißhunger deutlich reduziert
  • Keine Verstopfungen mehr, verbesserte Verdauung
  • Brainfog deutlich besser geworden, fast nicht mehr vorhanden 
  • Besseres Erinnerungsvermögen, verbesserte Konzentration
  • Depressionen stark reduziert, bessere Stimmung und mehr Energie
  • Augen klarer geworden (äußerlich betrachtet)
  • Meine Augenfarbe scheint von dunkelblau auf hellblau zu wechseln!
  • Mundsoor ist weniger geworden
  • Ich bin mehr belastbar und nicht mehr bettlägerig
  • Müdigkeit weg, Erschöpfung stark reduziert
  • Keine Verstopfung mehr in den Nasennebenhöhlen
  • Knistern im Ohr beim Schlucken wurde schwächer und seltener
  • Eye Floaters schwächer geworden
  • Meine Zähne sind weißer geworden (Ich vermute durch eine bessere Mineralisierung bei mir)
  • Ich bin seit März Nikotinfrei und dampfe seitdem nicht mehr mit meiner E-Zigarette (Ich denke, dass die Ausleitung meine Sucht bzw. das Verlangen abgeschwächt hat)
  • Heuschnupfen weg
  • Posttraumatische Belastungsstörung aktuell komplett verschwunden (PTBS)
  • Hatte bisher keine Erkältungen und Grippeinfektionen mehr
  • Keine Fructoseintoleranz
  • Keine Panikattacken mehr

 

 

Meine neuen Feelings, im Vergleich zu früher

 

 

Das beste gleich zu Beginn; Ich wache jeden Tag vor meinen Wecker auf und bin hellwach.  Früher hat mein Wecker bis zu 10 mal geklingelt, bis ich letztendlich aufgestanden bin.  Jeden Morgen war ich kaputt und nicht ausgeruht.  Heute weiß ich gar nicht mehr so recht, wie sich diese Müdigkeit anfühlt.  Natürlich gibt es in den Tagen meiner Die-Off-Phasen mal Momente wo ich langsam oder erschöpft bin, aber das ist ja wohl verständlich.  Abgesehen davon fühle ich mich konzentrierter, wohler und klarer in meinem körperlichen, aber auch psychischen Feeling.  Eines meiner liebsten Erfolge: Keine Muskelschmerzen mehr.  

 


Die Ausleitung hat meine Psyche stabilisiert und gestärkt.  Dadurch konnte ich meiner Nikotinsucht lebewohl sagen.  Ich esse keine Süßigkeiten mehr.  Früher war ich richtig süchtig danach, aber heute möchte ich das gar nicht mehr.  Heute kann ich definitiv sagen, dass ich mehr raus gehe und mich mehr bewege.  Nicht weil ich es muss, sondern weil ich es selbst so möchte. Der innere Schweinehund wird schwächer und entfernt sich immer weiter von mir. 

 

 

Nichtsdestotrotz darf man nicht vergessen, dass ich einen langen Weg bis hierhin hatte, welcher auch nicht immer ganz so leicht war. Zudem bin ich noch nicht am Ende, denke ich.  In naher Zukunft werde ich mal eine Haaranalyse machen und schauen was ich aktuell noch so entgifte.  Ich spüre definitiv, dass sich noch was tut, denn gelegentlich habe ich noch leichte Die-Offs.  Aber wie ich bereits sagte, sind diese immer etwas anders.  Danach fühle ich meistens aber deutlich besser!

 

 

Meine Erfahrung: Ich habe mit der PBX-Ausleitung begonnen und später habe ich einen "Die-Off" erlebt.
Als würde man Kräuter gegen den Pilze und Parasiten nehmen. Nur dass mein Körper das anscheinend selbst in die Hand genommen und sie erledigt hat.

 

 

Bei einem Die-Off habe ich immer die Bindemittel erhöht und viel mehr Wasser getrunken.

Für mich war jeder Die-Off ein weiterer Schritt nach vorne.  Meine Symptome wurden dadurch jedes Mal ein Stück schwächer.
Aus diesen Gründen war meine Reise immer ein kleines bisschen herausfordernd, aber trotzdem hat sich die Geduld und das Durchhaltevermögen ausgezahlt.

 

 

Was ist ein Die-Off oder eine Herxheimer-Reaktion und was kann man dagegen tun? Das erfährst du, wenn du hier klickst!

 

 

Verabeitung alter Ereignisse (PTBS) & intensiveres Träumen

 


Während meiner Reise hatte ich immer mal wieder Nächte, wo ich tiefer und länger geträumt habe.  Auch konnte ich mich oft viel besser an den Traum aus letzter Nacht erinnern.  Es gab auch Nächte, wo ich alte tragische Ereignisse erneut durchlebt durfte. 
Die Verarbeitung der Vergangenheit war irgendwie intensiver und manchmal anstrengend, aber anscheinend dennoch wichtig.

 

 

Nachdem ich aber mehrmals gewisse Ereignisse in meinen Träumen erneut durchlebt und verarbeitet habe, habe ich gemerkt wie sie mir in meinen Leben unwichtiger wurden.  Ich konnte anfangen einiges abzuschließen oder zumindest zu sagen:  "Es ist okay und es ist geschehen!"

 

 

Im Endeffekt tut es nicht mehr so sehr weh.  Viele nennen dies die "emotionale Entgiftung".  Aktuell habe ich also keine PTBS-Symptome mehr und ich hoffe wirklich, dass das so bleibt!

 

 

Bei meiner Freundin ist oder war es anders, denke ich.  Sie träumt auch öfter und intensiver, aber dass sie ebenfalls alte Ereignisse erneut verarbeitet, ist mir nicht bekannt. Das hätte sie mir höchstwahrscheinlich erzählt. Soweit ich weiß hat sie aber nie Probleme mit "Traumata" gehabt.

 


Jeder ist einfach verschieden und etwas ganz besonderes.

 

 

Stärkeres Selbstbewusstsein, mehr Mut & Ehrgeiz!

 

 

Heute, nach 12 Monaten Ausleitung, kann ich sagen, dass ich mich teilweise schon stark verändert habe und noch tue.  Früher habe mir immer Gedanken über andere gemacht und was sie über mich wohl denken.  Die Gedanken haben nie Ruhe gegeben.  Quasi also ein zurückhaltender Alleingänger.  Jetzt ist das nicht mehr so.  Zumindest nicht mal annähernd in dem Umfang von damals.

Ängste haben sich bei mir gebessert, was meiner Meinung nach auch dazu beiträgt.  Meine schießenden Gedanken über andere sind also deutlich ruhiger geworden und ich kann jetzt leicht sagen; "Ach, schau mich an und denk über mich was immer du willst". 

 

Mein Mut ist gewachsen.  Ich verstecke mich also nicht mehr vor Meiner Meinung oder meiner Ansicht.  Ich stehe 100% dazu und das mit gutem Grund.  Das heißt aber nicht, dass ich die Ansichten von anderen nicht akzeptiere. 

Das telefonieren mit fremden Personen war für mich immer unangenehm.  Was denkt der andere über mich?  Hoffentlich sag ich jetzt nicht was falsches!  Kennt Ihr das?!  Heute ist es mir mehr egal, als wichtig.  
Bitte versteht mich nicht falsch.  Ich bin immer noch freundlich und gib mein bestes.  Aber meine Sorgen, Ängste und Gedanken sind leiser und nicht mehr so nervenaufreibend.  *grins

 

Wie ist es denn bei Euch?  Seid Ihr ehrgeizig?  Also ich bin es!  Wenn ich etwas haben oder erreichen will, dann setze ich alle Dinge und Möglichkeiten in Bewegung, um das zu kriegen was ich will.  Was ich damit sagen will ist, dass mir oft manche Dinge einfach wichtiger erscheinen.

 

 

 Ich möchte euch noch kurz über die Verbesserungen und Erfolge meiner Freundin berichten...

 

 

...das erste was bei ihr nach wenigen Monaten verschwand und seitdem nicht mehr vorgekommen ist, ist ihre Migräne.  Wir waren sehr verwundert. 

 


Sie war schüchtern und hatte viele Ängste, die zum heutigen Tag sehr viel besser geworden sind, denn sie ist mutiger geworden!

Ihre Psyche ist, sowie bei mir, viel stabiler und stärker geworden.  Uns geht es viel besser! 

Ich habe die Hoffnung, dass es nicht mehr lange dauern wird und sie kann dann alles meistern, was auch immer sie möchte.  Das war damals nicht vorstellbar.

 


Die Augenfarbe meiner Freundin war vor der Ausleitung grün-braun/orange.  Die orange-braune Farbe ist schon deutlich reduziert.
Jetzt kann man an mehreren Stellen erkennen, wie eine hellblaue Farbe zum Vorschein kommt.  In ihrem Kindesalter war ihre Augenfarbe tatsächlich blau, sehr faszinierend!
Auch ihr Zähneknirschen ist stark zurückgegangen und deshalb braucht sie aktuell keine Schiene mehr, juhu!

 


Die chronischen Warzen an ihrem Fuß sind bereits deutlich kleiner geworden.  Ihre Augenringe sind heller und unauffälliger.

Im großen und ganzen kann sie mehr Stress bewältigen, denn ihre Müdigkeit hat sich auch schon deutlich gebessert.  Früher musste sie nach der Arbeit einen Mittagsschlaf machen.  Heute braucht sie das nicht mehr.  Ihr Haarausfall hat sich deutlich reduziert und ihre Haare sind schön fülliger geworden. Früher waren ihre Haare strohig!

 

 

Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen PBX, PB und TRS?

 

 

Also... TRS wird im Labor gezüchtet und PBX hat einen natürlichen Ursprung. Das ist auch der Grund warum ich gewechselt habe und warum ich definitiv bei PBX bleiben werde. Mit TRS hatte ich sehr oft (fast dauerhaft) Nierenschmerzen. Seitdem Wechsel zu PBX und PB kam das nicht mehr vor. 👍 Sehr gut. Für mich hat PBX alles noch weiter intensiviert.  Meine Ausleitung hat sozusagen spürbar einen Schub bekommen. Durch die kleinere Partikelgröße, der stärkeren Bindung und durch die Erfahrungen gehen wir heute davon aus, dass PBX viel tiefer geht und potenter wirkt.

 

 

(2020) Update: Ich habe mich dazu entschieden, TRS aus meiner Gruppe zu entfernen und es nie wieder anzufassen. Der Hauptgrund ist, dass es keine Sicherheitsstudien für synthetische Zeolithe gibt!

 

 

Der Unterschied zwischen PBX und PB liegt in der Teilchengröße. Die Teilchen in PB kommen perfekt im Verdauungstrakt unten an, um dort Toxine zu binden und abzutransportieren. PB kann das sogar besser als Zeolithpulver, weil es eine viel feinere Teilchengröße hat und somit eine größere Oberfläche zum absorbieren aufweist. PBX ist vom der Partikelgröße her fast 400 mal kleiner als PB und kann deswegen auch Zellen und Kopf reinigen. Da PBX den Magen-Darm-Trakt umgeht, indem es über die Mundschleimhaut sofort ins Blut aufgenommen wird, nehme ich PB noch dazu. So geschieht die Bindung bzw. Schwermetallausleitung in meinem ganzen Körper. 

 

 

Also wie genau unterscheidet sich jetzt kolloidales Zeolith von Zeolithpulver?!

 

 

Die Käfigstruktur von Klinoptilolith ist immer die gleiche.  Dennoch ist kolloidales Zeolith NICHT wie herkömmliches Zeolithpulver. 

Zeolithpulver wirkt nur grob im Darm, aber das war es dann auch schon.  Die grobe Partikelgröße des Pulvers verhindert die Entgiftung der Zellen, des Gewebes und des Gehirns von eurem Haustier.

 

 

Im Umkehrschluss bedeutet dies:
Die äußerst kleine Partikelgröße von kolloidalen Zeolithen erlaubt es ihnen, dass euer Haustier auch auf Zellebene von Schwermetallen und anderen Giften befreit werden kann.  Durch die kleineren Partikel der Zeolithe haben sie gleichzeitig auch eine größere Oberfläche.  Im Endeffekt können die Zeolithe mehr Toxine in ihrer Käfigstruktur aufnehmen und tiefer wandern.  Finde ich sehr faszinierend! 

Die kleinen Zeolithe werden in Wassermolekül-Clustern (oder auch Wasserhaufen genannt) suspendiert und reisen mit dem Wasser durch die Tiefen und Kurven.

 

 

Wie entgiftet Klinoptilolith den Körper von meinem Haustier?

 


Zeolithe sind stark negativ geladen und entgiften selektiv positiv geladene Gifte.  Das beinhaltet auch Schwermetalle und Leichtmetalle.  Also toxische Elemente wie z.B.  Aluminium, Quecksilber, Arsen, Fluorid, Barium, Strontium, Uran, Blei und so weiter.

 

 

Weitere Toxine die gebunden werden sind z.B.:
Gadolinium und andere chemische Toxine, Pestizide, Herbizide (z. B. Glyphosat), Kunststoffrückstände, Chlor, Freie Radikale, Toxine von Pathogenen (z. B. wie Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten), Karzinogene und Dunst von Rauch und natürlich jegliches radioaktives Material.

 

 

Achtung: Zeolith-Klinoptilolith ist zur Zeit in der EU lediglich als Futterzusatz, Fließhilfsstoff und Bindemittel zugelassen und wird als E567 und E568 deklariert. In den USA sind Zeolithe von der FDA (Food and Drug Administration) unter dem Code (CFR21) 182.2727 als sicher für den Menschen registriert. 

Deshalb darf ich Klinoptilolith-Zeolith grundsätzlich nicht an andere empfehlen. 

Ich hoffe euch hat der Artikel gefallen!  Mal sehen was das zweite Jahr bringt!

Falls ihr Fragen habt, dann hinterlasst mir gerne ein Kommentar. Ich wünsche euch die beste Gesundheit!
Liebe Grüße, euer Philipp. 

 
Der Artikel ist vom 13.07.2020

Link zur deutschen PBX Gruppe auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/PBX.PB.Deutschland

Link zur deutschen PBX-Gruppe auf Telegram: https://t.me/PBX_Deutschland_Gruppe


Meine flüssigen Zeolithe (Klinoptilolith)

Ø Partikelgröße: 0,7-1,7 nm      Herkunft: Natur

Ø Partikelgröße: 0,4 μm      Herkunft: Natur



Haftungsausschluss (Disclaimer)

 

Die auf diesen Seiten gegebenen Erfahrungen geben nur die Meinung des Verfassers wieder. Sie stellen keinen medizinischen Rat dar.

Eine Anwendung der angegebenen Informationen erfolgt immer auf eigene Gefahr, Entscheidung und Verantwortung und wird nicht empfohlen. Diese Seite soll niemanden dazu beeinflussen oder manipulieren die hier gegebenen Informationen blindlinks auf sich zu beziehen und bezeichnete Stoffe zu nutzen.

Der Autor haftet ausdrücklich nicht für etwaige Schäden, die aus der Anwendung der hier gegebenen Informationen und Erfahrungen entstehen können. Er übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, jedweder Art sind ausgeschlossen.

Jeder Mensch ist für das was er tut, selbst verantwortlich.

Für medizinischen Rat wenden Sie sich an Ihren Heilpraktiker, Arzt oder Psychotherapeuten.

 

Recherchen

 

Viele Artikel dieser Homepage beruhen auf zahlreichen Online-Recherchen nach bestem Wissen und Gewissen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Exklusivität. Die Aussagen darin sind keine Therapievorschläge und aus den Schlussfolgerungen können keine Heilversprechen abgeleitet werden. Das Nachahmen erfolgt auf eigener Verantwortung. Ich übernehme keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker.